Die neuesten Versionen von iTunes erstellen leider nicht mehr standardmäßig eine XML-Datei für die iTunes-Bibliothek. Die XML-Datei erlaubte es das diverse Apps wie z.B UltraMixer problemlos mit einer iTunes-Bibliothek interagieren konnten. Sie diente auch als Grundlage für den eventuellen Wiederaufbau deiner iTunes-Bibliothek.
Obwohl „iTunes Music Library.xml“ -Dateien nicht mehr standardmäßig in iTunes unter Mac OS oder Windows erstellt werden, könnt Ihr für UltraMixer nachträglich eine iTunes Library-XML-Datei generieren.
Im folgenden text erfahrt Ihr, wie Ihr eine iTunes Music Library.xml-Datei in den neuesten Versionen von iTunes für Mac OS oder Windows erstellt. Zum englischen Originaltext gehts hier.

So erstellen Ihr eine iTunes-Bibliotheks-XML-Datei auf einem Mac oder Windows System

Dieser Vorgang ist in iTunes für die Media Player-Software unter Mac OS und Windows gleich:

  1. Öffnet iTunes auf dem Computer, falls Ihr das noch nicht getan habt
  2. Öffnet das „iTunes“ -Menü und wählt „Einstellungen“, um die iTunes-Einstellungen zu öffnen
  3. Geht in die iTunes-Einstellungen zur Registerkarte „Erweitert“
  4. Aktiviert das Kontrollkästchen neben „XML-Datei der iTunes-Mediathek mit anderen Programmen teilen“.
  5. Klickt auf „OK“, um die Änderungen zu übernehmen

Durch das Festlegen dieser Einstellung  sollte iTunes eine iTunes Music Library.XML-Datei generieren, die im Standardverzeichnis der iTunes-Bibliothek auf dem Mac oder Windows-PC angezeigt wird (die Standardeinstellung gilt, sofern Ihr die iTunes-Bibliothek nicht manuell an einen anderen Speicherort verschoben habt) eine Datei namens „iTunes Library.xml“ zusammen mit den verschiedenen Medienordnern und „iTunes Library.itl“ -Dateien.

Auf einem Mac befindet sich diese iTunes Music Library.xml-Datei in:

~/Music/iTunes/

Unter Windows befindet sich die Datei iTunes Music Library.xml unter:

C:\Users\YOUR-USER-NAME\My Music\iTunes\

Der Dateiname in beiden Betriebssystemen lautet „iTunes Music Library.xml“.

Was ist eine iTunes Library XML-Datei? Warum spielt es eine Rolle?

Die XML-Datei der iTunes-Bibliothek ist im Wesentlichen eine Datei, in der die Informationen der iTunes-Bibliothek in einem allgemein lesbaren XML-Dateiformat gespeichert werden, wodurch sie mit anderen Apps kompatibel ist, um das Importieren von Medien und das Verwalten von iTunes-Bibliotheksdaten zu erleichtern. Neuere Versionen von iTunes erstellen standardmäßig keine XML-Datei mehr. Apple gibt an, dass die Datei aus Kompatibilitätsgründen für neue Apps, die mit iTunes interagieren, nicht erforderlich ist. Vermutlich verlassen sich diese Apps jetzt auf die Datei „iTunes Library.itl“.

Apple beschreibt die iTunes Library.xml-Datei wie folgt:

Die iTunes Library.xml-Datei enthält einige, jedoch nicht alle der Informationen, die in der iTunes Library.itl-Datei gespeichert sind. Die Datei iTunes Library.xml dient dazu, Ihre Musik und Wiedergabelisten für andere Anwendungen auf Ihrem Computer verfügbar zu machen, beispielsweise iPhoto, Garageband, iMovie und Software von Drittanbietern, in OS X Mountain Lion und früheren Versionen. Diese Anwendungen verwenden diese Datei, um das Hinzufügen von Musik aus Ihrer iTunes-Mediathek zu Ihren Projekten zu erleichtern.

Standardmäßig erstellt iTunes 12.2 und höher keine iTunes Library.xml.

Wenn Ihr diese XML-Datei benötigt und eine neuere Version von iTunes verwendet, eine ältere Version der Systemsoftware benutzt oder Bibliotheken mit einer älteren Version von iTunes verwaltet oder eine App verwendet, für die iTunes erforderlich ist, muss die Library.xml-Datei aus irgendeinem Grund selbst erstellt werden. Das macht Ihr indem Ihr diese Einstellung im iTunes-Setup anhakt.

Die meisten Benutzer müssen diese Einstellung nicht umschalten oder haben generell etwas mit der XML-Datei der iTunes-Bibliothek zu tun.

Wenn Ihr die XML-Datei der iTunes Music Library durchsucht und sie unvollständig vorfindet, ist es möglich, dass Musik die nicht gefunden wurde, nicht in der Bibliothek enthalten war. Sie wurde entweder in iTunes abgespielt, ohne sie der iTunes Library hinzuzufügen oder die Musikdatei war defekt.